Der Typische Tagesablauf in der Bardengilde

Ab 11 Uhr morgens beginnt das Bardenfrühstück. Unter dem Motto „Bring' was, nimm was“ sind alle Musiker der Gilde eingeladen, in ungezwungener Athmosphäre Neuigkeiten auszutauschen oder sich besser kennenzulernen.

Jeder bringt etwas zum Frühstück mit und kann sich von den anderen nehmen - was auf dem Tisch steht, gehört allen.

Am Ende des Frühstücks werden die wichtigsten Dinge des Tages besprochen. Hier ist die Zeit, mögliche Probleme anzusprechen, Auftrittsmöglichkeiten zu verkünden oder Sonder-Veranstaltungen wie etwa Feuershows anzukündigen.

Spätestens am Ende des Koordinationstreffens wird der tägliche Spielplan vervollständigt. Dank einer praktischen Konstruktion von Salis haben wir einen schnellen Überblick, wer wann wo spielt.

Außerdem bekommen wir während der Treffen auch Besuch von Kattl, unserem Kontakt zur Stadt-Orga.

Nach dem Frühstück und Aufräumen der Tische bieten wir ein gemeinsames Einsingen an. Dieses dauert ca. eine halbe Stunde und soll die Stimme warm machen und für den Tag vorbereiten, was sich im letzten Jahr als sehr effektiv erwiesen hat.

Während die Barden nun meist ausschwärmen, um die einzigartige Atmosphäre des Conquest zu genießen, kümmern sich in unserer Empfangshalle unsere beiden Kontakter um die Sorgen und Wünsche potentieller Auftraggeber.

In den Abendstunden beginnen die täglichen Auftritte in den Tavernen und Lagern des Conquest.